Unklar wo ranhängen -war Parameter von Range ... - baseportal Forum - Web-Anwendungen einfach, schnell, leistungsfähig!
baseportal
English - Deutsch "Es gibt keine dummen Fragen - jeder hat einmal angefangen"

 baseportal-ForumDie aktuellsten 10, 30, 50, 100 Einträge anzeigen.  

 
 Ausgewählter Eintrag: Zur Liste 
    Beitrag von Ruben (403 Beiträge) am Freitag, 2.Februar.2001, 21:24.
    Unklar wo ranhängen -war Parameter von Range ...

      Hallo, Andreas,
      Danke für den Tip, hab aber noch unklarheiten:
      Wo hänge ich die geteilte Variablen ran, an den Link für den Einzelaufruf? Und wo generiere ich die Variableninhalte - in den einzelnen Loop-Schleifen bei den Links?
      Und wie übergeb ich das dann von der Einzelansicht wieder auf die Liste?
      Ich weiß, Fragen sind wie null Ahnung, ist ja auch so. Hab bisher das meiste empirisch ermittelt, jetzt ist da ein Blackout da.
      Danke für deine Hilfe
      Ruben


    Antworten

 Alle Einträge zum Thema: Zur Liste 
    Beitrag von Ruben (403 Beiträge) am Freitag, 2.Februar.2001, 20:28.
    Parameter von Range irgendwo zu "merken"?

      Hab unterdessen fast mein "Ziel" erreicht, eine zweispaltige Ausgabe von Schlagzeilen und ein Link zur Einzelanzeige.
      Blättern mit voreingestelltem range-param geht auch, allerdings ist da noch ein Prob:
      Wenn man von der Einzelansicht zurück zur Liste geht, springt diese auf die erste Seite und nicht auf die ursprüngliche Ausgabeseite.
      Kann man den range-parameter irgendwie mit übergeben?
      (Seite mit Listenausgabe einige Perl-Abschnitte, zwei loop-Bereiche mit Perl und eingebastelten Abfragen; Ausgabeseiten für Einzelansicht mit "einfachem" loop zur Ausgabe)
      Anzusehn unter http://baseportal.de/cgi-bin/baseportal.pl?htx=/hempelr/test/webseite

     Antworten

    Beitrag von Ruben (403 Beiträge) am Freitag, 2.Februar.2001, 20:30.
    Ergänzung: Parameter von Range irgendwo zu "merken"?

     Antworten

    Beitrag von Sander (8119 Beiträge) am Freitag, 2.Februar.2001, 20:55.
    Re: Parameter von Range irgendwo zu "merken"?

      historyback mit js willst du wohl nicht?

      Sander

     Antworten

    Beitrag von Ruben (403 Beiträge) am Freitag, 2.Februar.2001, 21:18.
    Re: Parameter von Range irgendwo zu "merken"?

      Nee, wollte ich eigentlich nicht, hatte auch dran gedacht und getestet, geht schon.
      War halt nur so eine meiner Macken, wollte es wieder mal "unkonventionell" machen...
      Danke trotzdem für den Tip.
      Ruben

     Antworten

    Beitrag von Ruben (403 Beiträge) am Freitag, 2.Februar.2001, 21:24.
    Unklar wo ranhängen -war Parameter von Range ...

      Hallo, Andreas,
      Danke für den Tip, hab aber noch unklarheiten:
      Wo hänge ich die geteilte Variablen ran, an den Link für den Einzelaufruf? Und wo generiere ich die Variableninhalte - in den einzelnen Loop-Schleifen bei den Links?
      Und wie übergeb ich das dann von der Einzelansicht wieder auf die Liste?
      Ich weiß, Fragen sind wie null Ahnung, ist ja auch so. Hab bisher das meiste empirisch ermittelt, jetzt ist da ein Blackout da.
      Danke für deine Hilfe
      Ruben

     Antworten

    Beitrag von Andreas (396 Beiträge) am Freitag, 2.Februar.2001, 21:35.
    Re: Unklar wo ranhängen -war Parameter von Range ...

      Hallo,

      ja genau, die geteilten Variablen an den Link für den Einzelaufruf und die Variablen $_range und $_range_length stehen Dir automatisch zur Verfügung, sobald eine Datenbankabfrage durchgeführt wurde (vgl. http://baseportal.de/doku/index.html#va unter "Spezialvariablen").
      Und in der Detailausgabe mußt Du nur den "Zurück"-Link erweitern:
      <a href=http://baseportal.de/cgi-bin/baseportal.pl?htx=/hempelr/test/html_anzeige&range=$ra,$ra_l>Zurück</a>
      

      Sollte wie gesagt tun

      Andreas

      P.S.: Diesmal der Aufruf des Antwortformulars ohne Fehlermeldung :-)

     Antworten

    Beitrag von Ruben (403 Beiträge) am Freitag, 2.Februar.2001, 21:45.
    Danke!!- Tuts - Re: Unklar wo ranhängen -war Parameter von Range ...

      Danke, Andreas,
      hatte grad selber probiert, und es einfach so gemacht - haut hervorragend hin - auch wenn ich im Moment nicht so richtig verstehe, wo die Variablenwerte gespeichert werden ($ra und $ra_l); die Spezialvariablen hab ich schon im Template mit der spaltenausgabe "strapaziert", aber daß man die so einfach auch in anderen aufgerufenen Templates nutzen kann, ist "genial". Hoffentlich merk ich mir das für später.
      Also, nochmal Thanks!
      Ruben

     Antworten

    Beitrag von Andreas (396 Beiträge) am Freitag, 2.Februar.2001, 21:06.
    Re: Parameter von Range irgendwo zu "merken"?

      Hallo,

      Beim Aufruf der Detailansicht $_range und $_range_length in zwei Variablen übergeben, z.B. ...&ra=$_Range&ra_l=$_Range_length. Beim Rücksprung-Link wird dann einfach ...&range=$ra,$ra_l angehängt.

      Sollte tun

      Andreas

      P.S.: Diesen netten Sprcuh hatte ich gerade unter dem Antwortformular, is' aber gar nich' mein Template ;-)
      [ Fehler: (perl) in /baseportal/forum: Das Template wurde wegen zu langer Bearbeitungsdauer abgebrochen. Prüfen Sie Ihr Programm auf Endlosschleifen oder uneffiziente Programmteile. ]

     Antworten

    Beitrag von Ruben (403 Beiträge) am Freitag, 2.Februar.2001, 21:26.
    @Andreas Re: Parameter von Range irgendwo zu "merken"?

     Antworten

    Beitrag von Andreas (396 Beiträge) am Freitag, 2.Februar.2001, 21:44.
    gefunden [war: @Andreas Re: Parameter von Range irgendwo zu "merken"?]

     Antworten

    Beitrag von Christoph Bergmann (8110 Beiträge) am Sonntag, 4.Februar.2001, 05:10.
    Re: Parameter von Range irgendwo zu "merken"? - abbruch wg. dauer...

      Ja, der Stopper ist leider nicht ausreichend: Wenn ein Skript den Server richtig in den Abgrund zieht, geht das ziemlich schnell und in der Folge bleibt allen Prozessen keine Zeit mehr - also auch ganz unschuldige Skripte brauchen dann u.U. sehr lange (weil die CPU einfach keine Zeit für sie hat) - und werden abgebrochen...

      Tja, alles nich so einfach... ;-(

     Antworten

    Beitrag von Ruben (403 Beiträge) am Sonntag, 4.Februar.2001, 18:40.
    Mein Template macht das?????

      Sollte mein Template das gemacht haben?
      Sind nur zwei loop-Schleifen drin, die abhängig von der Anzahl der Datensätze (geradzahlig oder ungeradzahlig) einige Feldinhalte ausgeben und jeweils in einer Rahmentabelle mit zwei Spalten eine eigene Ausgabetabelle aufbauen.
      Sonst sind nur einfache bedingte Ausgaben drin und ein paar wenige Variablenzuweisungen, die in den Loops hochgezählt werden.
      Keine Änderung von Bedingungen in Schleifen, keine while- until- o.ä. verzwickten Schleifen hab ich da drin - schau dir ruhig mal den Code unter www.kirche-erzgebirge.de/code/code.html an.

      If there is something wrong - laß es mich wissen!
      Danke
      Ruben

     Antworten

    Beitrag von Stephan Hix (106 Beiträge) am Sonntag, 4.Februar.2001, 20:30.
    Ne,ne ... Deins wohl nicht.

      Hallo Ruben!

      Ich denke Christophs Aussage bezog sich auf die Fehlermeldung, die Andreas beim Forum bekam. Die wurde durch ein "irres" Skript von mir hervorgerufen. Weil der Server dadurch überlastet war, konnte der Forumseintrag nicht innerhalb der "Stopperzeit" abgearbeitet werden. Ist jetzt aber alles geklärt.

      Gruß
      Stephan

     Antworten

    Beitrag von Ruben (403 Beiträge) am Sonntag, 4.Februar.2001, 21:29.
    Re: Ne,ne ... Deins wohl nicht.

      Lustig, wie wir alle scheinbar "Laufzeitparaneua" bekommen.
      Grad deshalb wäre es (meiner Meinung nach) sicher nicht sinnlos, wenn Christoph irgendein Tool für die Leute, die mit Perl basteln oder aber professionell bauen, zur Laufzeitmessung bereitstellen könnte. Und dann brauchts halt noch eine Möglichkeit, so ein "Geisterfahreramokläuferscript", wenn es eins ist, killen zu können (das meint wohl auch Winkiller bei seinem energischen Sofort!)
      Na dann, bis die bytes
      Ruben

     Antworten


     
 Liste der Einträge von 65400 bis 65550:Einklappen Zur Eingabe 
Neueste Einträge << 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | Neuere Einträge < Zur Eingabe  > Ältere Einträge | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 >> Älteste Einträge


Zurück zur Homepage

© baseportal.de. Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsbedingungen



powered in 0.13s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!