Warum werden in internet Kommunikationen immer... - baseportal Forum - Web-Anwendungen einfach, schnell, leistungsfähig!
baseportal
English - Deutsch "Es gibt keine dummen Fragen - jeder hat einmal angefangen"

 baseportal-ForumDie aktuellsten 10, 30, 50, 100 Einträge anzeigen.  

 
 Ausgewählter Eintrag: Zur Liste 
    Beitrag von Hans (355 Beiträge) am Mittwoch, 4.April.2001, 20:30.
    Warum werden in internet Kommunikationen immer...

      gleich konträre Meinungen persönlich, beleidigend und ausfällig...?

      Erst Denken, dann Schreiben...

      Grüße
      HS


    Antworten

 Alle Einträge zum Thema: Zur Liste 
    Beitrag von Andreas Jurenda (32 Beiträge) am Mittwoch, 4.April.2001, 12:18.
    @Chrsitoph, @Forum: DRINGEND - Fehler über Fehler - DRINGEND

      Hallo Christoph, Info für ALLE:

      Ich schreibe das Folgende nicht in die Bug-Liste, denn da handelt es sich nicht mehr um Bugs, sondern um Schwerwiegenderes; um ETWAS, das ALLE betrifft.

      Lieber Christoph Du hast vor, uns ab 1.5. entweder unsere Templates mit Werbebanners zu verunstalten oder DM 10,- pro Monat zu verlangen, wenn wir das nicht wollen. DM 10,- pro Monat hört sich nicht so viel an, aber, im Jahr DM 120,- für ein System zu bezahlen, das eine Menge an unangenehmer Bugs hat, ist recht heftig! Mal im Vertrauen: welcher Trottel ist bereit, Werbegeld für ein System auszugeben, das nur halb funktioniert? OK, wir Microsoft-geschädigte haben gelernt, uns mit den Features zu begnügen ("it's not a bug, it's a feature"), aber das Rezept von Microsoft, mit schlechter Software Geld zu machen, muß ja nicht gleich BP nachmachen!

      Ich bin davon überzeugt, daß das, was BP darstellt, zu wertvoll (!) ist, als das mans wegen Geld kaputt macht!!!!!

      Ich habe NICHT vor, irgend jemanden (ob unbezahlt - Sander - oder bezahlt - Christoph) zu treffen, sondern ich möchte, daß wir alle gemeinsam daran arbeiten, daß die Geschichte wirklich funktioniert! "Easy to go" ist das BESTE (!!!) was ich bisher am Markt gesehen habe! Ich selber investiere rund 6 Std. täglich in BP um Lücken der Doku zu stopfen. Dabei finde ich nur gravierende Fehler von <do action=all>!!!!!!!! Dafür kriege ich seltsame Meldungen von Sander, anstelle, daß er sich den Fehler mal genau anschaut!

      Ich bin davon überzeugt, daß die IDEE BP (baseportal) zu wertvoll ist, als daß sie den Bach runtergeht. Aber für Bugs bezahlen, bin ich nicht bereit!!!!!!!!

      Einige von mir gefundenen Fehler (ok, ich verstehe etwas von Informatik) sind nach meiner Meinung innerhalb von 5 Minuten (!) zu beheben (sofern Christophs System so aufgebaut ist, wie ich es vermute, und ich glaube, daß ich nicht sehr falsch liege!).

      Das ist es aber gerade, was mich so frustiert:
      Christoph arbeitet mit Hochdruck an der beta2-Version. Die Leute (BP-User) verlangen schon nach einer entsprechenden "beta"-Dokumentation. Aber wir haben nicht einmal die bestehende Doku hingekriegt!!!!!

      Der Zustand der aktuellen Doku ist nicht die "Schuld" von Sander, denn er ist kein Hellseher!

      Die Doku ist stellenweise ein Märchenbuch!
      Die Doku hat stellenweise gewaltige Lücken!

      Zu den Fehlern (bin auch ein eifriger Forum-Leser):

      Das Sander alles in Perl programmiert ist klar, denn die Hight-Tech BP-Tags haben nur Fehler!!!!!
      Das Ruben zu viele db=...-Parameter in seinen Templates hat ist auch klar, denn vor lauter Workarounds hat er den Überblivck verloren, denn genau da funktioniert nichts!

      Die nun folgenden Fehler betreffen in erster Linie <do action=all>. Schwerwiegend ist es deshalb, weil man mit "Easy to go" dorthingeführt wird, und andererseits, jeder damit TAGTÄGLICH arbeitet, wenn er Änderungen an den Datensätzen im Administrator-Modus (uid=... in URL) durchführt! Ein Teil der Probleme ist in ca. 5 Minuten behoben. Trotzdem bestehen sie seit Wochen (Info im Forum durch meine Person!).

      Fehler 1 (wahrscheinlich nur User mit IE 5.5, Hauptanteil der allgemeinen User!):
      Hier gibts ein Problem mit dem Aktualisieren der Seiten. Ich selber kämpfe seit Tagen damit (vorher ist mirs nicht aufgefallen!). Meine Ansicht der Seiten wird nicht aktualisiert. Beim Ändern eines Templates ist es mir wegen Verbindungsproblemen seitens chello.at mit baseportal.de aufgefallen, weil ich nach Aufruf einer BP-Seite eine veraltete Version des HTML-Codes bekommen habe! Erst nach 2-maligem (!) Aktualisieren habe ich den aktuellen Code am Schirm stehen gehabt.
      In meinen Templates löse ich dieses Problem derzeit durch explizite Angabe von "<meta http-equiv="expires" content="0">" im Kopf <head> der HTML-Seite. Dieser Eintrag sollte aber auch in den Systemausgaben von BP sein! Beim direkten Arbeiten mit einer Datenbank (Admin-Modus) hast Du lieber Christoph einen Parameter c=n in der URL. Frage: Warum hast Du diesen Counter a) nicht in allen <do action=...> und b) warum hast Du das nicht in allen BP-Seiten, denn dadurch umgehst Du den Cache von jedem Browser! (den Effekt von c= finde ich genial!) Reparaturzeit=30'

      Fehler 2 (hat keine Auswirkung, aber unschön!)
      Ansicht "Alles"/"Auswahl": Link von "Ändern" und "Detail" enthält unnötigerweise den zusätzlichen String "cmd=list". Reparaturzeit=5'

      Fehler 3 (hat Auswirkungen - schwerwiegend!):
      In URL ist "db=..." angegeben:
      Hier sind die Register unbrauchbar: die Links "Alles", "Neu" und "Suchen" enthalten keinen Parameter "db=...", wodurch man beim Arbeiten mit dem entsprechenden Template nach Anwahl dieser Links die Info "db=..." verliert! Bezug zur richtigen Datenbank geht verloren! Reparaturzeit=5'

      Fehler 4 (hat große Auswirkungen - schwerwiegend!):
      Ansicht "Alles, "Detail": Wenn jemand die Links "Ändern", Löschen" und "Detail" anwählt, erhält er bei Selektion von mehr als 1 Element (in %_sel sichtbar) anstelle von "&amp;" ein "%26" in jedem Link (entsprechender URL-Aufruf von BP!). Dadurch geht die aktuelle Auswahl verloren. Nach Korrektur des Aufrufs über die URL funktioniert die Geschichte! Reparaturzeit=5'

      Fehler 5 (absolut schwerwiegend!!!!!):
      Die Sortierung und darauf aufsetzendes SUCHEN bei Feldern vom "Typ=Zahl" funktioniert nicht. Nach einem Zufügen von eineme Feld vom Typ="Zahl" samt Sortierung und entsprechenden Manipulationen mit Ändern des Zahlfeldes und Löschen, steigt "Suchen" aus. Nach Reorganisation funktionierts wieder! Nach einigen Änderungen (spezielles Löschen von mit Werten belegten Zahl-Feldern) funktionierts wieder nicht! Zumindest finde ich es beschißen, wenn ich nach allen Datensätzen mit Suche Feld=4 suche und die Datensätze mit Feld(Zahl) = 4, 4 und 12 (!) erhalte. Reparaturzeit=?'

      Fehler 6:
      Überall dort, wo in den WWW-Seiten "Start" steht und zur Startseite von BP leitet, erhalte ich nur eine leere Seite (seit 4.4.2001). Reparaturzeit 5'

      Fehler 7 (inkonsistent, unangenehm im Handling):
      Nach erfolgter "Auswahl" bleibe ich nicht in der Auswahl, wenn ich "Detail" oder "Löschen" auswähle!

      Herzliche (trotzdem!) Grüße von Andreas Jurenda :-})

      PS.: So, an diesem Beitrag hab ich 1 Stunde gearbeitet. Ich arbeite zwar gratis für BP, aber ich kann diese Fehler nicht akzeptieren. Es ist nicht das erste Mal, daß ich diese Dinge kritisiere! Sollten die leicht behebbaren Probleme nicht schnellstens behoben sein, dann werde ich diesen Beitrag täglich in das Forum stellen. Ich halte es für unvertretbar, die Leute gratis arbeiten zu lassen, damit sie die Fehler des Systems herausfinden (sog. heimliche Beta-Tester), und dann zur Kasse bitten, wenn sie alle Fehler herausgekitzelt haben, nur weil der Programmiere zu faul dafür ist, entsprechend zu dokumentieren bzw. sich die Fehler selber zu suchen!

     Antworten

    Beitrag von Hans (355 Beiträge) am Mittwoch, 4.April.2001, 13:36. WWW: holidaysailing.de
    alles umsonst??

      Hallo Andreas,
      ich hab mir gerade Dein Posting durchgelesen - zu den tec-Features kann ich wenig sagen, ich bin auch nur ein unbedarfter User.

      Aber Deine Ansprüche sind ziemlich hoch und dabei doch letztendlich recht naiv, findest Du nicht???

      Ich will Dich damit nicht beleidigigen, es geht einfach nur um die Frage, ob jemand ein Feature, hier eben Baseportal, also eine doch komplexe Dienstleistung auf Dauer kostenlos bereitstellen, die Serverkosten, Wartung, Traffic und Betreuung etc. betreiben soll, und NICHTS dafür bekommen soll/ darf..???

      Seit über einem Jahr (be)nutze ich Baseportal, und bin auf meinem niedrigem Niveau eigentlich recht zufrieden.
      Jede gekaufte Datenbank wäre teurer, schlechter betreut und weniger zugänglich, und schon garnicht online....

      Und ich halte es daher für durchaus legitim, wenn Christoph sich mal fragt, ob er diese Anwendung weiterhin als privates Hobby betreibt, die ihn nur Geld kostet, oder ob er einen fairen Berag verlangt - klar gestaffelt nach Leistungsumfang.
      Für eine Grundanwendung einer Datenbank monatlich lächerliche 10 DM zu verlangen, ist dabei sicherlich nicht zuviel verlangt! Ich bin weder mit C. verwandt, noch verschägert noch bin ich beteiligt...es geht um´s Prinzip!

      Die Zeiten, in denen "im Internet alles umsonst" war, sind vorbei. Zum Glück. Denn letztendlich leben wir alle nur von dem Geld, welches wir VERDIENEN - Du sagst, Du befasst Dich 6 Std täglich mit BP. Irgendwo wirst auch Du Deinen Lebensunterhalt herbekommen...bei Deiner erkennbaren Sachkenntnis kann man nur hoffen, daß Du diesen ehrlich verdienst, und nicht auf Staatskosten lebst...(der Verdacht liegt bei soviel verfügbarer Zeit nahe...)

      Also: ich begrüße als User Deine inhaltlich Initiative, und bin sicher, daß Du Dich auch mit Christoph über irgendeinen Weg einigen kannst, Deine Sachkenntnis einzubringen - und wenn der Zulauf auf BP größer wird, wird C. auch - mehr - kompetente Leute brauchen, und diese werden wohl auch nicht "umsonst" arbeiten (zumindest nicht kostenlos...;-))

      ... sicher wirst auch Du nicht "auf Dauer" bereit sein, alles "umsonst" zu machen...Leute wie Winkiller und Sander und andere haben hier schon viel geleistet, und sind immer hilfsbereit...vielleicht wird so ein "Schuh" draus, wenn Du es mal als FAIREN Austausch siehst, und - da sind wir wieder am Anfang: das geht nicht ohne Cash...daher hat C. mein volles Verständnis und meine Unterstützung...(und ich würde nicht an Kritik sparen, wenn es überzogen wäre...)

      Ach ja: ich habe mal den Versuch gestartet, daß ein Stichwortverzeichnis (Glossar) von den Usern selbsttätig entsteht und wächst...Christoph hat es verlinkt, und das Ergebnis kannst Du selbst sehen: nur relativ wenige Einträge, und die immer von denselben Leuten.

      Auch ICH habe keine Lust, immer für andere die "Arbeit" zu machen, auch, wenn es "nur" einige Stunden pro Woche sind (und dann noch angemosert zu werden...) - ständig kommen irgendwelche Fragemails usw. Daher habe ich 2 Banner eingebaut, die mir über Bannertausch für meine anderen Sites ein wenig Werbeschaltungen generieren...umsonst, lieber Andreas, ist der Tod, und der kostet´s Leben... nix für ungut!

      Grüße
      Hans

     Antworten

    Beitrag von Christoph Bergmann (8110 Beiträge) am Mittwoch, 4.April.2001, 17:24.
    Re: @Christoph, @Forum: DRINGEND

      Hallo Andreas...


      Ok, fang ich mal von vorne an:


      "baseportal soll Geld kosten..."

      Lustigerweise waren/sind es Nutzer von baseportal die darauf drängen, dass endlich Gebühren eingeführt werden. Wenn es nach mir ginge, würde ich das noch einige Zeit aufschieben (weil es viel Zeit kostet das zu organisieren), aber ich kann deren Anliegen (Vertragssicherheit, Möglichkeit zum Weiterverkauf etc.) verstehen und sehe es deshalb als sinnvoll an.

      Ich denke nicht, dass baseportal in der jetzigen Form ein unfaires Angebot darstellt. Es wird klar in der FAQ und woanders ausgesagt, dass und wie sich baseportal in Zukunft finanzieren will. Es ist richtig, dass hier viele Leute mithelfen Fehler zu suchen oder noch mehr leisten und dass das eine grosse Hilfe ist - aber im Gegenzug bietet baseportal eine nicht unerhebliche Gegenleistung - und das kostenlos. Siehst Du das nicht so?

      Dazu kommt: baseportal kostet ganz praktisch eine Menge Geld und damit meine ich NICHT die Entwicklungskosten für das Programm, die Serveradminstration, Support, Büromiete, Telefonkosten oder sonstwas - sondern alleine die Provider- und Traffic-Kosten für z.Zt. über 2,5 Millionen Seitenabrufe.

      Tja und 10,- DM / Monat hört sich nicht nur wenig an, sondern IST extrem wenig, wenn z.B. Puretec als einer der grossen Webspace-Anbieter 40,- DM / Monat allein für die Möglichkeit PHP und MySQL nutzen zu können verlangt.

      Die meisten Leute sind auch sehr zufrieden mit dem, was Ihnen baseportal (in der aktuellen Form) bietet - das bekommt man hier garnicht so richtig mit, weil diese Leute z.B. garnicht im Forum auftauchen. Die Nutzer, die die nach Abrufen erfolgreichsten Angebote gemacht haben, habe ich zumindest noch nie hier gesehen... Und da sind klasse Anwendungen dabei! ;-)

      Das soll nicht heissen, dass die nicht auch manchmal an Ecken und Kanten von baseportal stossen aber ich glaube, dass deren Antwort darauf lautet: Naja, schade, dass dieses oder jenes nicht so geht wie ich mir das wünsche - aber: Ohne baseportal hätte ich GAR KEINE DATENBANK im Web machen können...

      Das Problem das sich (wieder mal) stellt: Es gibt Nutzer mit verschiedenen Anforderungen - Du gehörst sicherlich zu den Power-Usern und leuchtest alles im Detail aus - die Masse der User hat mit den meisten von Dir angesprochenen Problemen keine (grösseren) Sorgen - die wünschen sich sicherlich mehr eine eingebaute Volltextsuche...


      Ok, Punkt 2:

      "Fehler, Fehler, Fehler..."

      Ich möchte Deine Vorwürfe ein bisschen relativieren: Nicht alles sind Fehler, sondern von Dir gewünschte Features. Dagegen ist nichts einzuwenden, nur gibt es halt noch andere Wünsche (s.oben). Dazu kommt: Nicht alles sind wirklich gravierende Fehler.

      Naja, dann vielleicht nochmal was Grundlegendes (Hatte ich in irgendeinem Beitrag schonmal erklärt): Die Entwicklung von baseportal ist etwas anders als herkömmliche Software-Entwicklung. Warum? Weil sie mehr oder weniger direkt im Internet stattfindet und die Nutzer mehr oder weniger sofort Änderungen mitbekommen. Das hat Vor- und Nachteile: Nachteil - Fehler und Lücken treten direkter zutage, Vorteil: Änderungen/Verbesserungen sind viel schneller verfügbar.

      Das mit der Fehlerbehebung in 5 Minuten ist so eine Sache: baseportal ist mittlerweile ein ziemlich komplexes System und wie das so ist, können auf den ersten Blick kleine Änderungen a) grosse Wirkungen an anderer Stelle hervorrufen oder b) grosse Änderungen im ganzen System benötigen. Aktuelles Beispiel: Um ein Sicherheitsloch zu stopfen musste ich letztens eine einzige Abfrage ändern (8 Zeichen hinzufügen) und in 99,9% aller Fälle gab es keine Probleme, aber bei einem Nutzer (na, wer wars? ;-) ) schon...


      So, diese "direkte Wirkung" von Änderungen an der bestehenden Version auf laufende Anwendungen führte vor einiger Zeit dazu, dass einige Nutzer meinten, es wäre besser die jetzige Version so stehen zu lassen wie sie ist, einfach damit baseportal -mit Ungereimtheiten etc.- kalkulierbar ist!

      Und: Sie hatten/haben völlig Recht!

      Deshalb gibt es jetzt ein beta-Version an der gearbeitet wird, die sich jeder anschauen und auch schon nutzen kann und wenn sich dort etwas ändert, dann ärgert sich keiner, weil er damit ja hoffentlich keine aktuelle Seite am Laufen hat...


      Tja und jetzt forderst Du, dieses Prinzip wieder zu ändern und gefälligst wieder an der bestehenden Version rumzudoktorn!!


      Jetzt konkret zu Deinen Punkten:

      1) Kein Fehler von baseportal. Problem von Deinen Cache-Einstellungen bzw. des Proxies Deines Providers. Das "c=xx" hat damit nichts zu tun, sondern dient dazu, dass beim Navigator der Back-Button richtig funktioniert. Kann mir damit auch keine Lösung für Dein "Cache-Problem" vorstellen, denn wie Du schreibst musstest Du zweimal (!) Reload klicken - die URL bleibt dabei doch jedesmal genau dieselbe, ob mit oder ohne "c=xx". Das von Dir vorgeschlagene automatische Senden von "Expires: 0" im Header jeder Seite halte ich nicht für sinnvoll, denn: Cachen von Seiten und der Einsatz von Proxies ist doch nicht irgendein Blödsinn, sondern ein extrem wichtiger Beitrag die Bandbreite im Internet zu schonen. Das würde damit völlig unterlaufen und warum? Weil einige wenige das falsch eingestellt haben. Würde man das weiterspinnen, sollte man gleich ALLEN Providern vorschlagen, Seiten nur noch mit "Expires: 0" im Header zu senden, denn hier hast Du das gleiche Problem, wenn sich eine Seite ändert...????

      2) Gut, bekommt einen Platz in der ToDo-Liste ganz unten...

      3-5) Ok, schau ich mir mal an...

      6) Geht wieder...

      7) Sehe ich als Wunsch eines Features, finde ich aber auch sinnvoll...



      Grüsse,

      Christoph...


      Zu Deinem PS: Dass ich zu faul bin, musst Du mal meiner Freundin erzählen, die würde sich freuen, wenn ich ein bisschen weniger vor der Kiste sitzen würde... ;-)

     Antworten

    Beitrag von Agapi (48 Beiträge) am Mittwoch, 4.April.2001, 18:05.
    Re: @Chrsitoph, @Forum: DRINGEND - Fehler über Fehler - DRINGEND

      Na aber hör'nse mal Herr Oberlehrer...

      Was soll das denn?
      Es mag ja sein, dass Du auf Deinem Gebiet ein ganz ein großer Hecht bist, aber was Du hier vom Stapel gelasen hast, ist ja Eingeschnapptes-Grosskotz-Gesülze!

      Sorry, aber alle ausser Dir tragen Schuld an Deinem Problem, jedem meinst Du Deine Weisheit gemischt mir (Deiner Ansicht nach) deren Fehlern unter die Nase jubeln zu müssen und letztendlich glaubst Du jetzt auch noch im Ernst einen Anspruch geltend machen zu können? Abgesehen von Deinem selbstherrlichen Glauben, dass alle Dir helfen müssen?

      Ich glaube nicht, dass Du mit Sarkasmus und Vorwürfen weiterkommst.

      Ein einfaches: "Hey, ich habe ein Problem. Wer kann mir helfen?" - hat bisher noch (fast) jedem geholfen, oder Einsicht gebracht.

      So ähnlich wie Linux wächst BP mit den Nutzern (so sehe ich das jedenfalls)

      Dass Winkiller, Sanders und all die anderen dabei noch soviel Zeit invenstieren um denen hier im Forum zu helfen, die nicht so gut damit zurecht kommen, rechne ich ihnen sehr hoch an.

      Aber einen Tipp habe ich dennoch für Dich:

      Lösche BP von Deinen Favoriten!
      Das ist nix für Dich. Denk an Deine Gesundheit und opfere die 6 Stunden lieber Deiner Freundin.

     Antworten

    Beitrag von Hans (355 Beiträge) am Mittwoch, 4.April.2001, 20:30.
    Warum werden in internet Kommunikationen immer...

      gleich konträre Meinungen persönlich, beleidigend und ausfällig...?

      Erst Denken, dann Schreiben...

      Grüße
      HS

     Antworten

    Beitrag von Ruben (403 Beiträge) am Donnerstag, 5.April.2001, 08:45.
    Re: @Christoph, @Forum: DRINGEND - Fehler über Fehler - DRINGEND

      So, Leutz, jetzt kann ich mirs aber endgültig nicht mehr verkneifen, auch meinen Senf dazu zu geben.
      1. Andreas Jurenda versucht hier ein System zu analysieren, auseinanderzunehmen und von "unten" zu verstehen. Dabei sollte man aber wohl als Informatiker wissen, daß ohne das Wissen über den Ansatz, die Objekte und Methoden des Systems das absolut unmöglich ist und jede Schlußfolgerung aufgrund von "ausspionieren" der Schnittstellenparameter", und mehr kann man absolut nicht herauskriegen, vollkommen ins Leere bzw. auf den falschen Dampfer läuft!!!
      2. Das System läuft rund! Christoph hat hier was geschaffen, was bisher noch KEINER gepackt hat, einfach, (recht) gut dokumentiert, durch- und überschaubar.
      Selbst "wild gewordene" Perlscripst vermögen es nicht (mehr), hier Totalausfälle zu produzieren. Die Parameterübergabe von Variablen, die (unachtsamerweise) wie eine Systemvariable von bp benannt war, (muß mich ja wohl mal rechtfertigen ;-), hat keine gravierenden Auswirkungen - und die entstandenen werden innerhalb weniger Stunden (genaugesagt 2) vom CEO behoben - DAS IST SPITZENSERVICE WIE ER SELTEN IST!.
      3. 10 DM sind (jetzt mal Supermarktniveau) 2 Schachteln Zigaretten (brauch ich heute bestimmt, weil die Diskussion so Nerven kostet) 3 Biere in der Kneipe, 2 Döner beim Türken....
      Und da geht das Geheule los - kann das sein? Da bezahlen (oft auch grad die Heuler) für ne Office-Software, die voller Bugs und Undurchschaubar ist, an die 1000,- DM, obwohls da andere gibt, die das Gleiche kann und nichts kostet und so weiter - aber bei läppischen ca. 10.-DM im Monat für einen Dienst, der (wahrscheinlich) weltweit seinesgleichen sucht wird gemotzt. tstststs.......

      So, und jetzt mal Klartext, auch auf die Gefahr hin, daß es falsch verstanden wird:
      Ich hab vielleicht runde 250 Stunden in bp gebastelt, probiert, programmiert (dabei Grundlagenkenntnisse in Perl erlernt) und kann in ABSOLUT KEINER WEISE Andreas´Posting bestätigen noch nachvollziehen noch tolerieren.
      Ich weiß, ich bin auch cholerisch, und wenn was nicht funzt, schrei ich auch gleich mal -:(, aber bisher ist noch kein einziger "schwerwiegender" Fehler nicht beseitigt worden.
      Und Fehler sind dann Fehler, wenn sie die Nutzbarkeit beeinträchtigen - mit nem 7er BMW kann ich prinzipiell auch Heuwagen ziehen und ein Feld ackern, nur brauch ich mich dann nicht zu wundern, wenn er dann schlecht aussieht, Dellen hat und nicht mehr richtig auf der Straße geht!
      Es gibt Dinge, die kann man halt nicht machen - und wenn, verbrennt man sich die Finger!
      Da kann aber dann nicht der heiße Topf dafür, sondern der Depp, der ohne Topflappen rangelangt hat!

      An Christoph Bergmann jetzt mal ganz speziell herzlichen Dank.
      Ohne die schnelle Fehlerbeseitigung von Christoph, wenn es wirklich welche waren und für die Usability von bp wesentlich, wäre bp heute nicht so top, wie es ist. Ohne Nachtarbeit, Ärger mit seinem festen Mädchen (wer kennt das als Computerbesessener nicht?!), ohne seine geniale Idee und seine Zielstrebigkeit gäbe es bp nicht.

      Ein herzlicher Dank an Sander, an fb, Winkiller, Sascha Fitzner, Stefan Krupop und alle anderen "Aktivisten" der Hilfe für andere im Forum.
      Ohne diese Leute hätten ich, und sicherlich viele andere "stille" Nutzer, wohl weitaus weniger Erfahrungen in bp und dazu in und mit Perl machen können.
      Und Fehler, falsche Denkansätze, "irrigen" Code und so Sachen sind durch aller Mithilfe weitestgehend beseitigt worden.

      Ruben

     Antworten

    Beitrag von fb (406 Beiträge) am Donnerstag, 5.April.2001, 15:57.
    Re: @Chrsitoph, @Forum: DRINGEND - Fehler über Fehler - DRINGEND

      Mit Fehlern Leben.

      Hallo Andreas,

      1.) Der grund warum ich hier immer noch spass habe und Zeit verbringe (wenn auch wenig im moment) ist das es mich von Herzen freud das hier leute arbeiten,lernen, sich unterhalten oder einfach nur das Angebot nutzen. Es ist inzwischen gerade in Deutschland nicht selbsverständlich das mir irgentetwas Angeboten wird, daß
      1. Annähernd so funktioniert wie es mir in Anleitungen oder anderen Dokumenten versprochen wird,
      2. Fehler oder Änderungen so offen gehalten werden,
      3. Ab und zu mal ein lob oder eine Kritik von völlig fremden Leuten zu bekommen :-)

      2.) Wer selber schon mal ein Projekt (egal was) von vorne bis hinten als Verantwortlicher durchgezogen und betreut hat, der weis was Christoph leistet und wie erleichternd es sein kann wenn Leute Mithelfen (das auch noch umsonst und freiwillig). Da ich das weis macht es mir Freude auch etwas beizutragen denn auch mir haben schon leute geholfen.


      3.) Ich rechne nicht auf und vergleiche auch nicht was ich für 10,-DM kriege. Spass, Leute, Austausch, Erfahrungen (dazu gehören auch schlechte) und Datenbanken etc. das ist nicht zu berechnen. Es ist hier auch nicht anders wie im richtigen Leben: Jeder ist für das was er tut, tun will, nicht tut oder nicht tun will, reaktionen auf seine Person etc selber verantwortlich. Leute die von Informatik etc. Ahnung haben können doch sehr wertvoll für die Weiterentwicklung von BP sein.
      Etwas schlecht zu machen (damit meine ich nicht das hinweisen auf Fehler) ist der einfachste und verantwortungsloseste weg! (DAS KANN JEDER)

      4.) Ich Danke Christoph für seine Arbeit und sein vertrauen und die offenheit die er hier an den Tag legt. Das ist die Sonne von Baseportal die sich jeder wenn er will abholen kann und die auch zurückscheint (auch wie im richtigen Leben). Kling alles etwas Eso mässig wer will kann sich darann ja aufhängen :-)


      PS.: So lieber Andreas wer droht, dem wird geholfen :-)
      wenn Du Dein Posting hier jeden Tag wieder reinstellen willst, bekommst Du von mir jeden Tag das ganze Forum als E-Mail :-) (lach mal wieder)
      Ich hoffe Du bleibst Baseportal für Sachliche hinweise erhalten :-)

     Antworten

    Beitrag von Sascha Fitzner (476 Beiträge) am Donnerstag, 5.April.2001, 17:37. WWW: planet-gaga.de
    Re: @Chrsitoph, @Forum: DRINGEND - Fehler über Fehler - DRINGEND

      Nun auch noch mein Senf dazu, ich versuche dabei sachlich zu bleiben...

      Also:

      Zahlung/Bannerwerbung:
      Ich finde das der Service baseportal es durchaus rechtfertigt eine Gebühr von mal angenommenen 10 DM zu
      verlangen. Sollte jemand nicht bereit sein 10 DM oder mehr dafür zu zahlen, so kann er sich ja über die Bannerlösung Gedanken machen, bzw. wird diese akzeptieren müssen.
      Ich persönlich tendiere zur Pay-for-Use Lösung.
      Ich habe übrigens seit längerem das BP-Logo auf meiner Site, weil ich voll hinter dem Service stehe den Christoph und natürlich auch die anderen Ehrenamtlichen Zauberkünstler (Ruben/Sander/fb/Winkiller etc....) leisten.

      Fehlerfreiheit:
      Also ich habe schon mit mehreren Programmiersprachen in meiner Zeit als Programmierer zu tun gehabt. Dieses auch auf unterschiedlichen Betriebssystem. Ich kann mich jedoch nicht Erinnern, das auch nur eine davon Fehlerfrei gewesen ist (egal ob diese von Microsoft/Borland oder wo auch immer her kommt).

      Dieses sieht man daran das es auch dort Service-Releases, Patches und neue Versionen gibt.
      Ich habe es aber bisher immer geschafft die Fehler kennenzulernen, zu verstehen warum was vielleicht nicht so läuft wie man es sich selber denkt und bin auch immer mit einem Kompromiss drumherum und zu meinem Ergebnis gekommen. Immer.
      Ich möchte nicht behaupten das baseportal ohne Fehler ist, ich weiss aber mittlerweile schon, wie ich mit den Fehler umzugehen habe und habe bis jetzt immer einen Weg gefunden doch an mein definiertes Ziel zu kommen. Dieses auch mit Hilfe von Christoph und dem Support und der Unterstützung aller Forumsteilnehmer.
      Dafür an dieser Stelle nochmal Herzlichen Dank!

      Ich mache noch nicht so lange was an bp wie vielleicht andere hier...ich weiss aber das man mit bp viel machen kann.

      Also ich kann Christoph's Ansicht nur teilen.
      Ich weiss was es woanders kostet einen Webspace zur bekommen, der es "nur" ermöglicht Scripte (egal ob PHP/Perl oder was auch immer) laufen zu lassen, warum also keine Gebühr für baseportal?

      Deswegen an Christoph.
      Danke an das was Du geschaffen hast und wofür Du dich einsetzt. Mach weiter so!

      Ich bin der Meinung wenn jemand mit der Qualität nicht einverstanden ist, sollte er sich vielleicht für ein anderes Produkt (Informix/Oracle etc.) auf vielleicht einem eigenem Server entscheiden. Vielleicht wäre es für diese Personen auch Zeit darüber nachzudenken, eine eigene Datenbank zu programmieren. Dann kann man sich selbst mit vollem Elan kritisieren. Das wäre vielleicht das beste für Ihn, den in allen Produkten sind mehr oder weniger gravierende Fehler, bzw. Haken zu schlagen.
      Ich meine mit der Qualität von baseportal kommt man gut klar!

      So! Ich habe es doch tatsächlich geschafft nur Namen von positiven Menschen zu nennen.

      Sascha

     Antworten

    Beitrag von Christoph Bergmann (8110 Beiträge) am Freitag, 6.April.2001, 16:37.
    Re: @Andreas: Noch da?

      Huhu, Andreas, haben wir Dich jetzt vertrieben?? Ich hoffe nicht, das fände ich sehr schade! Im Internet schlagen die Wellen manchmal hoch und Dein Beitrag war ja auch nicht gerade "sanft" formuliert...

      Und der Grund der Dich zu dem Posting veranlasst hat, war ja ein positiver: "Ungeduld" - eine der drei Programmiertugenden (laut Larry Wall, dem Perl-Erfinder. Die anderen sind: "Faulheit" und "Selbstüberschätzung" ;-) ). Bei Dir kommt noch der Wunsch alles ins Detail zu erforschen dazu und gut schreiben kannste auch - prima!

      Die Frage ist, wie Du "trotzdem" bei baseportal glücklich werden kannst? Hast Du übrigens bemerkt, dass ich das mit dem ausgewählten Bereich beim <do action=all> verbessert habe? ;-) Der gute Wille ist schon da... ;-) Die anderen Sachen mit dem %_sel z.B. sind wirklich sehr, sehr, sehr kompliziert, ehrlich...

      Naja, wie auch immer: Wenn Du noch mitliest, schreib doch kurz mal was.... ;-)


      So und auch auf die Gefahr hin, dass jetzt ente's Monitor wieder anfängt zu tropfen ;-) - Danke an alle für die grosse Unterstützung (jeglicher Art) !!!! Ich hoffe doch sehr, dass baseportal ein bisschen mehr ist, als "nur" ein "Provider für Datenbanken", und dieses "mehr" ist eben die Community und die Leute die dahinter stehen und sie mit Leben erfüllen... ;-)


      Grüsse,

      Christoph...


      PS: Was mir noch eingefallen ist: Ich verstehe das Problem das manche mit den Bannern haben, wirklich nicht: Ok, dass alles umsonst ist im Internet, wird ja schon als Grundrecht eingefordert, weil es "so üblich ist" (bzw. "war", weil sich das ändern wird: Das Risikokapital ist verbrannt und die Startups haben kein Geld mehr) - aber ebenso üblich ist es doch dafür eben Banner/Werbung zu bekommen, ob das nun bei geocities/yahoo, fortunecity, gmx, hotmail, etc. etc. ist...?


      PPS: Urx, jetzt isses wieder so ein langer Text geworden, das wollt ich eigentlich nicht... Ok, ich geh jetzt wieder an die Arbeit... ;-)

     Antworten


     
 Liste der Einträge von 63750 bis 63900:Einklappen Zur Eingabe 
Neueste Einträge << 10 | 9 | 8 | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | Neuere Einträge < Zur Eingabe  > Ältere Einträge | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 >> Älteste Einträge


Zurück zur Homepage

© baseportal.de. Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsbedingungen



powered in 0.14s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!